Bild der Schule

Städtische Gesamtschule Haan

Beratungskonzept der Städt. Gesamtschule Haan

Beratung gehört zu einer der wesentlichen Aufgaben von Schule. An unserer Schule werden Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte, aber auch Kolleginnen und Kollegen in vielfachen Kontexten und zu verschiedenen Anlässen beraten:

  • Lernberatung
  • Schullaufbahnberatung
  • Beratung zur Förderung der Sozialkompetenz
  • Beratung bei persönlichen Problemen
  • Medienberatung
  • Beratung von Klassen bei Problemen des Miteinander

Im Beratungskonzept der Schule sind ebenfalls Maßnahmen der Suchtprophylaxe, des Teamtrainings und der Streitschlichtung verankert. Ansprechpartner sind je nach Anlass die Klassenleitungen bzw. Tutoren, die Beratungslehrkräfte oder die Schulsozialarbeiterin.

Beratung durch Tutoren im Lernentwicklungsgespräch

Jede Schülerin und jeder Schüler hat ungefähr alle vier Wochen ein Lernentwicklungsgespräch (LEG) mit seinem Tutor bzw. seiner Tutorin, also einer Lehrperson aus dem Klassenleitungsteam. In diesem Gespräch geht es zum einen um die persönliche Situation des Kindes an unserer Schule, zum anderen um die Reflexion des eigenen Lernens, der Formulierung von Zielen, die erreicht werden sollen, und um die Beratung hinsichtlich geeigneter Strategien.

Beratung im Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräch (SELG)

Einmal pro Halbjahr findet an unserer Schule der Elternsprechtag in Form eines Schüler-Eltern-Lehrer-Gesprächs statt. Auf der Grundlage der Rückmeldungen aller Fachlehrerinnen und –lehrer zu Leistungsstand, Selbst- und Sozialkompetenz des Lernenden führt der jeweiligen Tutor bzw. die jeweilige Tutorin das Gespräch, um gemeinsam mit Kind und Erziehungsberechtigten über die nächsten Lernziele zu beraten und Vereinbarungen zu treffen.

Beratung durch die Beratungslehrkräfte

Ausgebildete Beratungslehrkräfte entwickeln Stück für Stück die Beratungsangebote und Sozialtrainings.

Übersicht der Beratungsschwerpunkte nach Jahrgangsstufen:
  • Jahrgang 5
    • Sozialkompetenztraining angelehnt an Tools nach „Change Writers“ im Rahmen der Klassenstunde
      • Evtl. unterstützt durch externes Coaching (z.B. als Programm einer Klassenfahrt)
    • Beratungsstunde für alle Belange der Schülerinnen und Schüler in Bezug auf schulische und häusliche Probleme
    • Beratung und Unterstützung von Lehrerinnen und Lehrern bei Krisen innerhalb der Lerngruppe
    • Vermittlung von externer Unterstützung (Schulpsychologie, Jugendamt …)
  • Jahrgang 6
    • Umgang mit (sexueller) Gewalt
      • „Mein Körper gehört mir!“
  • Jahrgang 7
    • Suchtprävention (in Kooperation mit dem AK Suchtprävention des Kreis Mettmann)
      • „Be smart don’t start!“
    • Medienkompetenztraining
    • „Coolnes“s-Training
  • Jahrgang 8
    • Berufswahlorientierung (Kein Abschluss ohne Anschluss)
      • Potenzialanalyse
      • Berufsfelderkundung
      • Einführung des Berufswahlpass
    • Sozialpraktikum
    • Suchtprophylaxe Alkohol und Drogen
  • Jahrgang 9
    • Betriebspraktikum
    • Bewerbungstraining
    • Praxiskurse
    • Evtl. Langzeitprakikum
  • Jahrgang 10
    • evtl. 2. Betriebspraktikum
    • Praxiskurse
    • Berufs- und Studienberatung
    • Schnupperangebote gymnasiale Oberstufe
Schullaufbahnberatung

Bei allen anstehenden Entscheidungen zur Schullaufbahn werden die Schülerinnen und Schüler und ihre Erziehungsberechtigten von den zuständigen Lehrerinnen und Lehrern beraten.

Ende der Klasse 5

Beratung zur WP-Wahl (Wahlpflichtunterricht)

Ende Klasse 6 bzw. 7 und 8

Beratung zur Fachleitungsdifferenzierung

Ende Klasse 8 und 9

Beratung zur Schulabschlussprognose

Klasse 10

Beratung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe bzw. das Berufskolleg

Beratung durch die Schulsozialarbeit

Bei persönlichen Problemen, insbesondere aber auch bei Auftreten von Mobbing, Ausgrenzung und Konflikten in der Klassengemeinschaft steht die Schulsozialarbeiterin zu Gesprächen und mit Programmen zur Krisenintervention und Prophylaxe zur Verfügung. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Beratung hinsichtlich des Bildungs- und Teilhabepaketes für Schülerinnen und Schüler und deren Familien. Montags, dienstags, donnerstags und freitags ist Frau Murges im Schulzentrum Walder Straße 15 unter der Telefonnummer 911 539 zu erreichen, am Mittwoch im Gymnasium Adlerstraße unter der Durchwahl 37 45 24.

Zum ausdrucken einer pdf-Präsentation zu diesem Thema klicken Sie bitte .
Kontakt

Telefon: 02129/3754950

Fax: 02129/37549599

E-Mail: gesamtschule-haan@t-online.de

Schulleitung

Schulleiterin: Frau Barbara van der Wielen

Stellv. Schulleiter: Herr Christian Hoffmann

Impressum